Archiv

Nurian 5 – Herzogsbruck (26. – 28. 1. 2007)
Vor der Brückeneinweihung trafen sich im Schloss Auenblick Reisende, die den Tod des Hausherren Adalbert (der Standhafte) von Hohenschwengel untersuchten und einer Verschwörung auf die Schliche kamen.

> Reisebericht von Karolus von Neuenstein
> Inspektorenbericht von Count Jeremy
> Bericht von der Brückeneinweihung von Metabor

Nurian 2 – Kumbanahera (3. – 5. 5. 2002)
Zum Kumbanahera Fest trafen sich im fünften Mond 902 n. Tulkas zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland in Bad Hochberg, dem wohl schönsten Kurort in ganz Nurian. Es tauchte ein Tagebuch eines verschollenen Inspektors auf, welcher den Mordfall Balington untersuchte und den Mutmaßlichen Mörder Galvan in der Gegend vermutete.

> Kumbanahera, die Legende [html]
> Tagebuch des Inspektor Dreifuss [PDF, 40 kb]

Nachruf für unseren Landesvater und Förderer Fred Schwohl

Nurian 1 – Der Friede von Balington (9. – 11. 11. 2001)
Im elften Mond 901 nach Tulkas fanden sich die Häuser Grünkampp und Ährenfeld in der freien Reichsstadt Balington, im Gildenhaus der Alchemisten, zusammen, um nach Jahren der Fehde nur endlich Frieden zu schließen. Doch das Ereignis wurde von einer Reihe rätselhafter Mordfälle überschattet. Unter den Mordopfer befanden sich der Baron von Ährenfeld und der Hausherr Meister Tabor. Der Tatverdächtige Galvan, Gildenzweiter, entkam zusammen mit dem unbekannten Inhalt einer rätselhaften Truhe.

> Tagebuchseite von Gildenmeister Tabor [PDF, 21 kb]
> Aushang Theaterstück [PDF, 19 kb]